Unsere Entstehung

 

"Geht ins Gebirge, schafft Holz herbei, und baut den Tempel wieder auf!" Haggai 1,8



Dieses Wort des alttestamentlichen Propheten Haggai stand am Anfang unserer Gemeinschaft. Auf einem Seminar Im Herbst 1992 erfuhren wir diese Textstelle als Anruf Gottes. Wir, die Gemeinschaft Christen im Aufbruch, sehen es als unseren Auftrag, Christen im Ruhrgebiet zu mobilisieren und zu zusammenzuführen, die bereit sind, im Hören auf Gottes Wort Ihr Christsein Intensiv und entschieden zu leben und zu gestalten.

 

Unsere Wurzeln

Wir alle haben Gott persönlich erfahren, Jesus als unseren Herrn und Erlöser angenommen und die Taufe im Heiligen Geist empfangen. Mit dieser Erfahrung stehen wir nicht allein, sondern sind Teil des Leibes Christi und darunter besonders der charismatischen Bewegung, die es in nahezu allen Konfessionen und Kirchen gibt. Uns ist bewusst, dass die Beziehung zu Gott und anderen Christen untrennbar miteinander verbunden Ist, unabhängig aus welcher Kirche oder christlichen Tradition wir auch immer kommen mögen. Wir versuchen, uns gemeinsam darin zu unterstützen, ein Leben in der Kraft des Heiligen Geistes zu führen, und andere Menschen einzuladen, diese persönliche Liebe und Zuwendung Gottes ebenfalls zu erfahren.

 

Erste Schritte

Hieraus ergab sich-das Bedürfnis, eine christliche Gemeinschaft zu gründen. Dies geschah nach einer längeren Vorlaufphase im Dezember 1994. Seit Sommer 1996 sind wir ein eingetragener und gemeinnütziger Verein (eV.).

 

Wer wir sind

Die Gemeinschaft besteht* aus 23 Erwachsenen im Alter von 25 bis Anfang 50 und 12 Jugendlichen.
*Stand Januar2017
Beruflich ist das Spektrum weit gefächert: vom Studenten über Handwerker und Angestellte bis zu Akademikern in den verschiedensten Berufszweigen. Die Gemeinschaft will keine Konkurrenz zu den bestehenden Kirchen sein oder gar eine eigene Freikirche begründen, sie will vielmehr ihren Beitrag als Ergänzung über Konfessionsgrenzen hinweg und - wo möglich - in Zusammenarbeit mit den Kirchen verstanden wissen. Aus diesem Grund sind wir Ökumenisch orientiert und keiner Kirche angeschlossen.

 

Unsere Ziele

Das Ziel der Gemeinschaft und ihrer Mitglieder ist es, ihr Leben unter der Herrschaft Jesu Christi verantwortlich zu gestalten.

  1. Wir helfen uns gegenseitig, unsere persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu vertiefen und im Alltag zu leben. Denn wie alles im Leben ist auch das Christsein in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten leichter zu leben, denn als Einzelkämpfer.
  2. Wir wollen aber auch anderen Christen helfen, die nicht der Gemeinschaft angehören, ihr persönliches Glaubensleben zu entfalten und zu vertiefen. Deshalb ist die Teilnahme an Hauskreisen und Kleingruppen offen für jeden Interessierten. Wer noch keine bewusste und persönliche Beziehung zu Jesus Christus erfahren hat, den wollen wir zu einer persönlichen Entscheidung für den Herrn Jesus Christus führen.
  3. Menschen, die keinen Bezug zu einer Kirche haben und vielleicht auch nie hatten, wollen wir durch Rat und Hilfe, Zeugnis und Beispiel zum Glauben an Jesus Christus führen.

Unser Weg

Im Laufe der Zeit sind verschiedene Angebote und Veranstaltungen für Mitglieder und Interessierte entstanden: Wir bieten Seminare zur Glaubenserneuerung und -vertiefung an, die die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben fördern und zu einer tieferen Beziehung zu Gott führen sollen. Auf gemeinsamen Freizeiten wollen wir Freundschaften aufbauen und vertiefen, die sich auch im Alltag bewähren. In Kleingruppen von fünf bis zwölf Personen tauschen wir unsere Glaubens- und Alltagserfahrungen regelmäßig aus, beten füreinander und helfen uns gegenseitig. Wir suchen die Gemeinschaft mit anderen Kirchen und Gemeinschaften unserer Region, um gemeinsam für die Menschen im Ruhrgebiet zu beten und zusammen ihnen von der Liebe Gottes zu erzählen. über das Ruhrgebiet hinaus sind wir Teil der charismatischen Bewegung und Mitglied in der GCE, der Gemeinschaften in der Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche. Vor allem aber wollen wir Gott loben und preisen mit unserem Leben, mit Liedern und Gebeten. Dazu laden wir immer wieder in offenen Gottesdiensten ein. Denn: "Wir sind zum Lob seiner Herrlichkeit bestimmt!" (Eph 1,12)

 

Was wir tun

Gemeinschaftstreffen

Alle 14 Tage treffen wir uns zu Lobpreis und Anbetung, geistlichen Impulsen und fröhlichem Beisammensein.

Offener Gottesdiensten - Feierabend

Einmal im Monat feiern wir einen gemeinsamen Gottesdienst, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

Kleingruppen

Derzeit gehören zur Gemeinschaft fünf Kleingruppen, in denen sich die Gemeinschaftsmitglieder und andere Christen wöchentlich zum Gebet, Austausch, Lobpreis und Bibellese treffen.

Jugendarbeit

Die Jugendlichen der Gemeinschaft und deren Freunde sind einmal im Monat zum Jugendgebetskreis (MAC) eingeladen, mit der Möglichkeit, mehr über Jesus zu erfahren.

 

Freizeiten

Einmal im Jahr veranstaltet die Gemeinschaft eine Freizeit für ihre Mitglieder und Freunde. Geplant sind weiterhin besondere Freizeiten für Teens (Cwest). Darüber hinaus gestalten die Gemeinschaftsmitglieder auch bei vielen anderen Gelegenheiten ihre Freizeit zusammen.

Zusammenarbeit mit anderen Christen

Die Gemeinschaft sucht die Zusammenarbeit mit allen Christen, Gemeinschaften und Gemeinden im Ruhrgebiet und darüber hinaus in ganz Deutschland, um gemeinsam Gott zu dienen.